Artikel getaggt mit "Kultur"

Der große Mohammad Reza Shajarian ist verstorben

Der große Mohammad Reza Shajarian ist verstorben

Die iranische Musik- und Kulturwelt ist in Trauer: Die bekannte Musik-Legende Mohammad Reza Shajarian ist im Alter von 80 Jahren am 08.10.2020 aufgrund seiner Krebserkrankung verstorben. Der Sänger verkörperte die klassisch persische Musikkultur wie kein anderer und beherrschte die gesamte Technik des klassischen persischen Gesangs. Dabei galt Shajarian als Stimme eines ganzen Volkes und war eine Legende für mehrere Generationen. Seine Karriere begann er bereits mit 19 Jahren beim iranischen Rundfunk, im Alter von 26 Jahren gelang ihm der Durchbruch. Nachdem er 2008 die Proteste gegen die...

Mehr

Toronto Filmfestival mit deutsch-iranischer Kinoproduktion

Toronto Filmfestival mit deutsch-iranischer Kinoproduktion

Auf dem Toronto International Film Festival läuft in diesem Jahr die deutsch-iranische Kinoproduktion „Bandar Band“ der iranischen Filmregisseurin und -produzentin Manijeh Hekmat in der Kategorie Contemporary World Cinema. Im Fokus steht die Reise einer Band zu einem Musikwettbewerb nach Teheran. Dabei treffen die Mitglieder auf einen Teil des Landes, der von Überflutung gezeichnet ist und finden überspülte Straßen, zerstörte Brücken sowie auch gesperrte Wege vor. Der Film ist ein Gemeinschaftswerk der Teheraner Filmproduktionsfirma  Bamdad Film und der Berliner kapFilme. Ebenfalls auf dem...

Mehr

„Der persische Stolz“ von Katajun Amirpur

„Der persische Stolz“ von Katajun Amirpur

In ihrem Gastbeitrag „Der persische Stolz“, der am 21.01.2020 in der Süddeutschen Zeitung erschien, geht die deutsch-iranische Journalistin und Professorin für Islamwissenschaft am Orientalischen Seminar der Universität Köln Katajun Amirpur auf den kulturellen Nationalismus der Iraner ein. Obwohl die Bevölkerung unzufrieden mit dem Revolutionsregime sei, ist ihnen (…)“jede iranische Regierung lieber als eine Einmischung von außen“. Die Iraner blicken mit Stolz auf eine jahrtausendalte Geschichte zurück, die geprägt ist von wichtigen Autoritäten und verschiedenen bedeutsamen Ereignissen wie...

Mehr

Iranische Filmemacher bei den Internationalen Filmfestspielen in Berlin

Iranische Filmemacher bei den Internationalen Filmfestspielen in Berlin

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin, auch bekannt als Berlinale  zählen zu den wichtigen Filmfestivals überhaupt und finden jährlich statt. Auf der Berlinale werden rund 400 Filme verschiedener Genres und Formate gezeigt. In diesem Jahr sind auch sechs Kurz- und Langfilme von iranischen Regisseuren vertreten, darunter der Spielfilm „Sheytan vojud nadarad“ (Es gibt kein Böses) von Filmemacher Mohammad Rasoulof sowie der 14-minütige Film „Badbadak-ha“(Die Papierdrachen) von Payam Hossein. Gezeigt wird auch der Langspielfilm „Yalda, a Night for Forgiveness“ des Regisseurs Massoud Bakhshi,...

Mehr

29. Yalda Fest des Kulturvereins Barbat am 21.12.2019

29. Yalda Fest des Kulturvereins Barbat am 21.12.2019

Auch in diesem Jahr veranstaltet der deutsch-persische Kulturverein Barbat eine traditionelle Feier zum altpersischen Yalda Fest. Die 29. Yalda-Nacht des Kulturvereins findet am 21.12.2019 um 19 Uhr im Nachbarschaftshaus Beim Ohlenhof 10 statt. Der Ticketpreis für die Veranstaltung beträgt...

Mehr