Artikel getaggt mit "Iraner in Deutschland"

Buchvorstellung: „Nach Afghanistan kommt Gott nur noch zum Weinen“

Buchvorstellung: „Nach Afghanistan kommt Gott nur noch zum Weinen“

In ihrem Buch „Nach Afghanistan kommt Gott nur noch zum Weinen“ erzählt die deutsch-iranische Schriftstellerin und Dokumentarfilmerin Siba Shakib die Geschichte der Shirin-Gol. Während ihrer Reise nach Afghanistan trifft sie die Frau in einem Flüchtlingslager und ist beeindruckt von ihrer Stärke und Ausstrahlung. Shirin-Gol berichtet ihr von ihrem Leben, das dem Schicksal tausender Frauen in Afghanistan gleicht. Sie wird in einem abgelegenen Bergdorf in Afghanistan geboren und wächst mit Armut, Korangläubigkeit und der Enge des islamischen Frauenbildes auf. Als die Russen in das Land...

Mehr

Buchvorstellung: „Entlang den Gräben“

Buchvorstellung: „Entlang den Gräben“

In seinem Reisetagebuch „Entlang den Gräben. Eine Reise durch das östliche Europa bis nach Isfahan“ thematisiert der Autor Navid Kermani eine bemerkenswerte Reiseroute, die ihn vom Osten Europas bis nach Iran führt. Im Auftrag des SPIEGEL reist Kermani von seiner Heimatstadt Köln durch Polen, Weißrussland, die Ukraine und Russland, anschließend weiter durch Aserbaidschan und Armenien, bis er am Ende in Teheran und Isfahan ankommt. Auf seiner Reise wird er mit den Spuren der Vergangenheit konfrontiert, spricht von vergessenen Regionen, die noch immer Geschichte schreiben und erlebt die...

Mehr

Buchvorstellung: „Weit entfernt von dem Ort, an dem ich sein müsste“

Buchvorstellung: „Weit entfernt von dem Ort, an dem ich sein müsste“

In seiner Autobiographie „Weit entfernt von dem Ort, an dem ich sein müsste“ beschreibt der Autor Bahman Nirumand, wie er als 15-Jähriger aus der Hauptstadt Teheran in ein Internat nach Deutschland geschickt wird und die deutsche Sprache mit Hilfe von den Werken Goethes lernt. Im Jahr 1967 veröffentlicht er sein erstes eigenes Buch, das den Titel „Persien, Modell eines Entwicklungslandes“ trägt und ihn berühmt macht. Auch auf seine Kindheit, die politischen Verhältnisse in Iran, sein Konflikt mit dem Schah-Regime und die 68-er Bewegung geht er ein.  So spielte er eine zentrale Rolle für die...

Mehr

Mahbanoo Ensemble – Klassische persische Musik

Mahbanoo Ensemble – Klassische persische Musik

Am Freitag, den 06.03.2020 tritt das „Mahbanoo Ensemble“ mit klassischer persischer Musik in Bremen auf. Der Komponist und Leiter ist Majid Derakhshani. Die Veranstaltung findet im Haus im Park statt und beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 25€. Weitere Informationen finden Sie auch hier in unserem Veranstaltungskalender. ACHTUNG: Durch Ausfälle von Flügen kann das Mahbanoo Ensemble leider nicht zu den Konzerten in Deutschland anreisen, sodass die Veranstaltung nicht stattfinden...

Mehr

29. Yalda Fest des Kulturvereins Barbat am 21.12.2019

29. Yalda Fest des Kulturvereins Barbat am 21.12.2019

Auch in diesem Jahr veranstaltet der deutsch-persische Kulturverein Barbat eine traditionelle Feier zum altpersischen Yalda Fest. Die 29. Yalda-Nacht des Kulturvereins findet am 21.12.2019 um 19 Uhr im Nachbarschaftshaus Beim Ohlenhof 10 statt. Der Ticketpreis für die Veranstaltung beträgt...

Mehr