Artikel getaggt mit "Iran"

Neuer Bischof für die Katholische Kirche in Iran geweiht

Neuer Bischof für die Katholische Kirche in Iran geweiht

Der folgende Bericht wurde nach Rückfrage bei Pfarrerin Kirsten Wolandt aus dem Gemeindebrief der „Evangelischen Gemeinde Deutscher Sprache Iran“ entnommen: „Erzbischof Dominique Mathieu, 57, wurde in Rom am 16. Februar, dem Fest des heiligen Maruthas, des Bischofs aus dem vierten Jahrhundert und Schutzpatrons des Iran, geweiht. Kardinal Leonardo Sandri, Präfekt der Kongregation für die Orientalischen Kirchen, feierte die Messe und beauftragte den neuen Erzbischof, „ein Hirte seines Volkes im Iran zu sein“. „Wenn Sie in den Iran gehen, werden Sie eine katholische...

Mehr

Deutsch-Iranische Kooperation im Bereich Archäologie und Kulturerhalt

Deutsch-Iranische Kooperation im Bereich Archäologie und Kulturerhalt

Der Artikel „Deutsch-Iranische Kooperation im Bereich Archäologie und Kulturerhalt“ vom 14.01.2021, veröffentlicht auf der Seite der Iranischen Botschaft Teheran, thematisiert die gemeinsame Kulturzusammenarbeit von Deutschland und Iran. Durch die UNESCO Weltkulturerbstätten und der reichen persischen Kultur gibt es für beide Länder viele Kooperationsmöglichkeiten. Gemeinsam mit den iranischen Partnern nimmt beispielsweise das Deutsche Archäologische Institut Grabungen oder auch Schulungen vor. Zusätzlich förderte das Auswärtige Amt den Wiederaufbau der historischen Wüstenstadt Bam sowie...

Mehr

Islamische Imperien: Die Geschichte einer Zivilisation in fünfzehn Städten

Islamische Imperien: Die Geschichte einer Zivilisation in fünfzehn Städten

In dem Buch „Islamische Imperien – Die Geschichte einer Zivilisation in fünfzehn Städten“ erzählt der Autor und Historiker Justin Marozzi die Geschichte der islamischen Zivilisation. Hierfür werden fünfzehn der bedeutsamsten Städte wie Mekka, Cordoba, Jerusalem und Kairo näher betrachtet und die jahrhundertalte Entwicklung nachverfolgt. Neben der islamischen Kunst und Kultur wird der Blick auch auf die Gelehrten des Orients sowie das friedliche Zusammenleben unter muslimischer Herrschaft gerichtet. Daneben thematisiert Marozzi die Kämpfe um die Heilige Stadt Jerusalem zur Zeit der...

Mehr

Iranischer Film beim 6. Filmfest Bremen

Iranischer Film beim 6. Filmfest Bremen

Vom 14.04.-18.04.21 findet das 6. Filmfest Bremen statt. Mit dem Digitalen Festivalpass zum Preis von 45 Euro erhält man einen unbegrenzten Zugriff auf alle 256 Filme, die im Programm aufgelistet sind. Alternativ sind auch Einzeltickets für 9 Euro buchbar. Das diesjährige Programm enthält Filme aus der ganzen Welt verschiedenster Genres – von Humor/Satire über Literatur bis hin zu Innovation. Verschiedene Kurzfilme werden ebenfalls gezeigt. Mit dem Film „The World’s Last House“ von Amir Gholami wird auch ein iranischer Film zu sehen sein. Inhaltlich geht es um einen alten Mann, der seit...

Mehr

„Iranische Schriftstellerinnen: In a Man’s World“

„Iranische Schriftstellerinnen: In a Man’s World“

In dem Beitrag „Iranische Schriftstellerinnen: In a Man’s World“ von Fahimeh Farsaie aus dem Iran Journal vom 15.12.2020 werden iranische Schriftstellerinnen thematisiert. Diese seien bei der Leserschaft zwar immer beliebter, trotzdem beherrsche noch immer der männliche Blick die iranische Literaturkritik. Im Jahr 1969 wurde mit dem Roman „Savushun (Drama der Trauer)“ von Simin Daneshvar das erste Werk einer iranischen Autorin veröffentlicht. Das Buch handelt vom Schicksal einer Landbesitzerfamilie in Schiras. Um 1970 publizierten Mahshid Amirshahi, Goli Taraghi und Shahrnoosh Parsipour die...

Mehr