Artikel getaggt mit "Brücken bauen"

Prof. Dr. Heidemarie Koch gestorben

Prof. Dr. Heidemarie Koch gestorben

Trauer um Prof. Dr. Heidemarie Koch: Die deutsche Iranistin ist am 26.02.2022 im Alter von 78 Jahren verstorben. Nach ihrem Lehramtsstudium mit Hauptfach Mathematik von 1963-1966 war sie bis 1972 als Lehrerin in Hannover tätig und begann noch im selben Jahr ein Studium der Iranistik. Sie wurde 1976 bei Walter Hinz promoviert und thematisierte die Dissertation „Die religiösen Verhältnisse der Dareioszeit. Untersuchungen an Hand der elamischen Persepolistäfelchen“. Zusammen mit ihrem Doktorvater verfasste Prof. Dr. Heidemarie Koch erstmalig das Wörterbuch des Elamischen. Im Jahr 1986...

Mehr

Kinderbuch: Die goldene Feder

Kinderbuch: Die goldene Feder

Mit seinem Kinderbuch „Die goldene Feder“ möchte der Grafiker Robert Meier den Kindern den Orient auf spielerische Weise vorstellen, um Brücken der unterschiedlichen Kulturen zu überwinden. Das Buch dreht sich um einen kleinen, leicht ängstlichen Fasan, der mit dem Uhu Anatol eine lange Reise nach Isfahan antritt. In der iranischen Stadt sucht er nach einer goldenen Feder, um endlich fliegen zu lernen. Das Werk enthält zudem eine Reisekarte, Illustrationen und Ornamente zum Ausmalen sowie persischen Kalligrafien von Sadegh Riahi. Für das Ausmal-Kinderbuch hat Robert Meier ein...

Mehr

Jubiläumsfeier des Flüchtlingstreffs B5

Jubiläumsfeier des Flüchtlingstreffs B5

Große Freude bei den Mitarbeitern des Flüchtlingsnetzes, denn der B5-Treffpunkt in Brinkum an der Bremer Straße 5 ist ein voller Erfolg, ein guter Grund für eine Jubiläumsfeier schon nach zwei Jahren. Herzliche Einladung des Flüchtlingsnetzes an alle Bürger, diesen Nachmittag der Begegnung in guter Gemeinschaft aller zu feiern. Das Treffen soll dem Austausch von Freude, aber auch von Sorgen und Nöten sowie dem Kennenlernen dienen, und das alles in lockerer, familiärer Atmosphäre. Für musikalische Unterhaltung werden die „Iranischen Jungs“ mit einem Mix von iranisch/persischer und...

Mehr

Fariba Vafi – Der Traum von Tibet

Fariba Vafi – Der Traum von Tibet

Die Suche nach Freiheit und der Wunsch nach Selbstbestimmung – diese Aspekte sind zentrale Themen des Romans „Der Traum von Tibet“ von Fariba Vafi. Die Geschichte handelt von der jungen Frau Scholeh, die aufgrund von Liebeskummer zu ihrer Halbschwester Schiwa und deren Mann Djawid flüchtet. Während ihrer Zeit bei den beiden, stellt sie unter anderem die Ehe von Schiwa und Djawid in Frage – denn in ihren Augen sind die beiden nicht glücklich miteinander. Immer wieder hinterfragt die Protagonistin auch das Glück, die Zufriedenheit und Beziehungen der anderen und setzt sich auch mit der...

Mehr

Buchlesung mit Fariba Vafi am 17.09.2018 in Oldenburg

Buchlesung mit Fariba Vafi am 17.09.2018 in Oldenburg

Die Autorin Fariba Vafi wird im Zuge der Veranstaltungsreihe „REISEN IN DIE LITERATUR – Iranischen Abende“ aus ihrem Roman „Tarlan“ am 17.09.2018 in Oldenburg lesen. Die Veranstaltung findet im Kulturzentrum PFL statt und beginnt um 18 Uhr. Nach der Buchlesung wird die Autorin zudem ein Interview geben. Der Roman „Tarlan“ handelt von der Geschichte des jungen Mädchens Tarlans, das sich mit dem Ende der Schah-Regierung im Iran für ihren Grundsatz Gerechtigkeit einsetzt, und die in der Schule großes Engagement für linke Gruppierungen zeigt. Nach der Schule will sie nichts...

Mehr