Einschränkungen für Personenbeförderung in Iran gelockert

Einschränkungen für Personenbeförderung in Iran gelockert

Das Gesundheitsministerium hat ab 22. November eine neue Richtlinie zur Lockerung der Covid-19-Beschränkungen für die Personenbeförderung beschlossen. Laut dieser Richtlinie dürfen Flugzeuge jetzt 100 % ihrer Passagierkapazität nutzen, während Passagierschiffe, Busse und Bahnen 80 % ihrer Kapazitäten einsetzen können. Nachdem 80 % der Bevölkerung geimpft seien, können auch See-, Schienen- und Straßentransport voll ausgelastet werden.

Bei Inlandsflügen müssen Passagiere entweder ihren Impfausweis oder ein negatives PRC-Testergebnis (innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug) bei sich haben. Für internationale Flüge benötigen Passagiere diese beiden Dokumente mit einem negativen PCR-Test, der innerhalb von 96 Stunden nach dem Abflug durchgeführt werden muss. Für Straßenfahrten wird entweder ein negativer PCR-Test (innerhalb von 72 Stunden nach der Abreise) oder ein Impfausweis verlangt.

Bahnreisende brauchen einen Impfausweis sowie ihr negatives PCR-Testergebnis (innerhalb von 72 Stunden nach Abfahrt).

Den Original-Artikel „Restrictions on Passenger Transportation Eased“ aus der Financial Times vom 01.11.2021 können Sie hier nachlesen.