Die Reinterpretation des Radīf mit Musikerin und Komponistin Elshan Ghasimi

Die Reinterpretation des Radīf mit Musikerin und Komponistin Elshan Ghasimi

In vier Konzerten wird die iranische Musikerin und Komponistin Elshan Ghasimi ihre Neuinterpretation des Radīf zur Aufführung bringen. Sie ist die erste Frau, die sich mit der Erneuerung dieser jahrhundertalten Tradition befasst. In der Uraufführung am 10. November 2022 widmet sich Elshan Ghasimi dem melodischen Repertoire des Teilsystems Dastgāh-e Shur. Das erste Konzert wird von dem britischen Opern- und Musikkritiker Michael Church sowie dem Direktor des Museums für Islamische Kunst Prof. Dr. Stefan Weber eingeführt. Die Aufführungen am 10. November, 17. November und 24. November finden im Bode-Museum (Basilika) in Berlin und das Konzert am 1. Dezember im Musikinstrumenten-Museum (Curt-Sachs-Saal) in Berlin um jeweils 19 Uhr statt.

In diesem Flyer finden Sie ausführliche Informationen zur Konzertreihe, Spielorten und Spielzeiten.

Tickets für die Aufführungen gibt es hier zu erwerben.