Reisen

Iran’s new banknote with four light-color zeroes

Iran’s new banknote with four light-color zeroes

The Iranian central bank has distributed a new 100,000 rial banknote on which four zeros are brightly colored. According to the state news agency IRNA, the new banknote was printed in new dimensions and with improved security functions. The rial has been redesigned to illustrate the transition to the new currency. The new currency unit will be toman. Each toman is worth 10,000 rials and 100 qerans. There will be a transition period of a maximum of two years during which both the toman and the rial are legal tender. Neue Banknote mit vier hellen Nullen   Die iranische Zentralbank hat eine...

Mehr

Aktuelle Reiseinformationen Iran, Stand: Juli

Aktuelle Reiseinformationen Iran, Stand: Juli

Weltweit nimmt die Anzahl der an COVID-19 infizierten Menschen rapide zu. Aufgrund dessen ist aktuelle Lage nach wie vor sehr problematisch. Auch im Iran breitet sich das Virus nach wie vor rasant aus und bisher gibt es über 53000 bestätigte Fälle. Das Auswärtige Amt warnt die Bevölkerung vor nicht notwendigen, touristischen Reisen ins Ausland. In vielen Ländern herrschen derzeit massive Einreise- und Ausreisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen sowie Einschränkungen im öffentlichen Raum. Wer sich im Ausland befindet, sollte unverzüglich in sein Heimatland zurückkehren. sofern es...

Mehr

Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

Aufgrund der aktuellen Situation in Iran gibt es einige besondere Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu beachten: Aktuell ist mit Einschränkungen im Flugverkehr zu rechnen. Reisen in den Iran sollten abgewogen und nach Möglichkeit verschoben werden. Reisende sollten Abstand von Protesten und Kundgebungen halten und größere Menschenansammlungen umgehen. Die eigene politische Meinung sollte nicht vor Unbekannten und neuen Bekanntschaften geäußert werden. Um nicht einer Spionagetätigkeit verdächtigt zu werden, sollten Film- oder Tonaufnahmen von Demonstrationen sowie Polizisten,...

Mehr

Buchvorstellung: „Per Anhalter nach Indien“

Buchvorstellung: „Per Anhalter nach Indien“

In ihrem aktuell erschienenen Buch „Per Anhalter nach Indien. Auf dem Landweg durch die Türkei, den Iran und Pakistan“ berichten die Autoren Morten Hübbe und Rochssare Neromand-Soma über ihre Erlebnisse, Begegnungen sowie kulturellen Erfahrungen, während ihres Roadtrips durch die Türkei, den Iran und Pakistan. In Deutschland gestartet, reisen die beiden insgesamt 8 Monate, 19.000 Kilometer und mit 185 Mitfahrgelegenheiten, bis sie in Indien ankommen. Das interessante Werk thematisiert Herzlichkeit, Gastfreundschaft und unerwartete Begebenheiten. Als Couchsurfer und Tramper im Nahen Osten...

Mehr

Reisen im Iran

Reisen im Iran

Wie ein Reiseerlebnis den Blickwinkel ändert Artikel: „Rosen, Poesie und blaue Kacheln“ (Joachim Chwaszcza) In dem Artikel „Rosen, Poesie und blaue Kacheln“ berichtet der Verfasser Joachim Chwaszcza über seine Rundreise im Iran und wie diese Erfahrung sein vorgefertigtes Bild über den Iran komplett veränderte. So erlebte er vor allem eine enorme Gastfreundschaft der Iraner, hatte viele Begegnungen mit verschiedenen Menschen, die ihm allesamt freundlich und offen gegenüber traten. Besondere Eindrücke vermittelte die Stadt Isfahan, die auch als zweites Tor zur Welt gesehen wird. Auch die...

Mehr

2000 tourist spots in Tehran

In the article “Tehran and its 2000 tourist spots” the capital of Iran is described with over 2000 tourist spots. When someone wants to visit all of them then he has to take 35 days for it.  The history of Tehran is also described. In 1796 Agha Mohammad Khan of the Qajar dynasty chose the city as the capital. So it’s the capital for 230 years. Today Tehran has a population over 14 Million people and tourists from all over the world come there. The mayor of Tehran, Mohamamd Bagher Ghalibaf says that the city has three regions which have the most number of historical attractions. At first...

Mehr