Anna und Reza: Eine deutsch-iranische Liebe

Anna und Reza: Eine deutsch-iranische Liebe

Das Werk „Anna und Reza: Eine deutsch-iranische Liebe“ von Anna König thematisiert die abenteuerliche Liebesgeschichte der deutschen Frau Anna und des Iraners Reza. Die Protagonistin Anna hat eine Tochter und ist mit ihrem Mann Thomas verheiratet. Doch die Liebe verschwindet schleichend über Jahre und so flieht Anna 2012 aus ihrer unglücklichen Ehe nach Georgien, wo sie Reza kennenlernt. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und verlieben sich noch am ersten Abend ineinander. Zurück in Deutschland, beendet Anna ihre Ehe und konzentriert sich auf die Beziehung zu Reza. Doch ihre Fernbeziehung bringt auch Schwierigkeiten mit sich: So will der iranische Geheimdient unbedingt verhindern, dass Reza nach Deutschland umzieht und Anna in den Iran reist. Auch in Deutschland wird die Freude getrübt, als Reza von Depressionen und Traumata eingeholt wird. Durch eine interkulturelle Konfusion rückt die psychische Erkrankung stark in den Fokus und auch schlimme Erlebnisse aus der Kindheit sind plötzlich wieder präsent.

Wenn Sie Interesse haben, dann können Sie das Buch „Anna und Reza: Eine deutsch-iranische Liebe“ von Anna König bei Ihrer vertrauten Buchhandlung oder online bei Amazon bestellen.