Artikel getaggt mit "Now Rouz"

Nowrooz in 2017 (1. Farvardin 1396)

Nowrooz in 2017 (1. Farvardin 1396)

Ein gutes und erfolgreiches neues Jahr all unseren Freunden und Besuchern unserer Webseite. Happy and prosperous New Year to all our friends and visitors of our website. با آرزوی پیروزی و شادی در سال نو برای دوستان و خوانندگان وبسایت ما Am 20.03.2017, um 13:58 Ortszeit Teheran, beginnt das neue Jahr in Iran. Dabei wird das altpersische Neujahrs- und Frühlingsfest „Nouruz“ oder auch „Nowrooz“ (neuer Tag) weltweit zelebriert.  Das „Jaschne Nowrooz“ findet immer zur Tag- und Nachtgleiche im Frühling statt und kann sich daher im Datum auch verschieben. Das Fest und wird schon seit mehr als 3000 Jahren gefeiert. Auch wenn sich die Rituale und Traditionen im Laufe der Zeit ein wenig abgewandelt haben, ist ihr symbolischer Charakter dennoch geblieben. Bevor das Fest veranstaltet wird, findet einige Wochen zuvor ein Großputz statt, bei dem die Wohnungen abgestaubt und die Einrichtungen zum Teil bzw. bei manchen verändert werden, um dem neuen Jahr einen besonderen Charakter zu verleihen. Am Abend des letzten Dienstags im Jahr versammeln sich alle Menschen auf der Straße, machen kleine Feuerlager und während sie darüber springen, sagen sie diesen Spruch auf: „Das Rot des Feuers ist meines, meine Blässe deines“ und damit wünschen sie sich, von ihren Leiden und Krankheiten befreit zu werden. Dieses Fest wird als „Tschar Schanbeh Ssuri“ (das Fest zum Mittwoch) bezeichnet. Zudem gibt es auch einige Nouruz-Bräuche: Als wichtigster gilt die Zusammensetzung des Haft-Sin. Das sind sieben Nahrungselemente, mit denen die Sofreh (Tafel) geschmückt wird. Die Elemente bestehen aus Sabse (Sprossen/aus Linsen oder...

Mehr

Nowruz!

Nowruz!

Ein gutes und erfolgreiches neues Jahr all unseren Freunden und Besuchern unserer Webseite. Happy and prosperous New Year to all our friends and visitors of our website. با آرزوی پیروزی و شادی در سال نو برای دوستان و خوانندگان وبسایت ما     Im Iran und in einigen Nachbarregionen wie Afghanistan und Kurdistan beginnt das Neue Jahr am 20. März um 07:59 Uhr Ortszeit Teheran, also um 05:29 Uhr in Bremen. Dieser Tag wird schon seit tausenden von Jahren aufwendig und fröhlich gefeiert und zwar nicht nur im Iran, sondern überall auf der Welt, wo Iranerinnen und Iraner leben, gewollt oder ungewollt. Dieses Fest führt alle Menschen zusammen und lässt alle mitfeiern. Mehr Informationen zum Nowruz finden Sie...

Mehr

Iranische Gemeinde in Deutschland e.V.

Iranische Gemeinde in Deutschland e.V.

Die 2010 ins Leben gerufene „Iranische Gemeinde in Deutschland e.V.“ setzt sich dafür ein, die Interessen der hier lebenden Iraner und Iranerinnen zu fördern und hilft ihnen bei der Mitwirkung auf das wirtschaftliche, soziale, kulturelle und politische Leben in Deutschland. Dabei spielt die ethnische, religiöse und politische Zugehörigkeit der Iraner keine Rolle. Jeder wird unterstützt und die Gemeinschaft dadurch gestärkt. Großes Engagement im kulturellen und sozialen Bereich Die Tätigkeiten der Iranischen Gemeinde erstrecken sich über mehrere Bereiche. Die Gemeinde führt seit 2012 festliche Veranstaltungen zum iranischen Neujahr unter dem Namen „Nowruz“-Festival in Berlin durch. In dem Zusammenhang arbeitete sie auch mit mehreren iranischen Vereinen, u.a. „Verein Iranischer Naturwissenschaftler und Ingenieure in Deutschland e.V“. „Interessengemeinschaft Iranischer Taxiunternehmen Berlin“, „Deutsch-Iranischer Freundschaftsverein e.V.“ und „Andischeh e.V.“ zusammen. Des Weiteren ist die Gemeinde auch im kulturellen und sozialen Bereich aktiv, erstellt Beiträge zur iranischen Kunst und Kultur und informiert zudem über Emigration, Integration und Partizipation. Viel Wert auf Kommunikation Für die Erhöhung ihrer Reichweite und zur Förderung der Kommunikation wird ebenfalls großen Wert auf  Öffentlichkeitsarbeit und Social Media gelegt. Aktuell zählt die Gemeinde rund 170 Mitglieder, die durch Newsletter und Pressemitteilungen Informationen zu Veranstaltungen und interessanten Themen erhalten. Das Facebook-Profil der Iranischen Gemeinde in Deutschland ermöglicht den Iranern und allen Iran-Interessierten in Deutschland einen gegenseitigen Austausch und Unterstützung. Der Gemeinde will als Ansprechpartner für sie fungieren und ihnen sowohl Fragen beantworten als auch bei der Bildung von Kontakten helfen. Bericht der Iranischen Gemeinde in Deutschland über den Visumsvergabeprozess der deutschen Botschaft in Teheran Die Iranische Gemeinde in Deutschland...

Mehr

Now Rouz in Limassol, Zypern

  Now Rouz erleben in Limassol in Zypern Es war ein tolles Erlebnis, dieser Abend am 20.03.2014  mitten unter um die 100 Iranerinnen und Iranern, Jung und Alt, einen ganz besonderen Gottesdienst zu erleben. Ohne ausreichende Sprachkenntnisse war es natürlich etwas problematisch, den Texten zu folgen.  Alles war perfekt vorbereitet, auch Haft-sin, die 7 Symbole mit „S“, angereichert durch einige weitere Symbole wie z.B. Eier als Symbol von Fruchtbarkeit.         Die Leitung lag in den Händen von zwei  tüchtigen Damen, die sich offensichtlich sehr gut vorbereitet hatten  und  ganz  selbstbewusst den Gottesdienst gestalteten. Die Beiträge waren überwiegend fröhlich und bekamen starken Beifall, aber es gab auch die ernsten und die nachdenklich machenden Gebete. Das war den Besuchern an den Gesichtern und ihrem Verhalten anzumerken. Dazwischen immer wieder gemeinsame christliche Lieder, die kraftvoll von allen gesungen wurden, darunter auch einige  bekannte und beliebte traditionelle iranische Lieder. Dem von einer Gruppe von iranischen Männern gesprochenen Fürbittegebet für die zur Zeit Inhaftierten, in die Lage kann offensichtlich jeder leicht kommen, folgten alle mit großer Aufmerksamkeit und erkennbarer Anteilnahme. Genau um 18:57 Ortszeit war es dann so weit: Das Neue Jahr wurde jubelnd begrüßt und feierlich in Empfang genommen. Ähnlich wie bei uns lagen sich Familien und Freunde in den Armen. Nur das Beste für ein gutes, erfolgreiches Neues Jahr ! „Haji Firouz“, der dunkelhäutige Glück- und Geschenkebringer, der war auch zu dieser Feier gekommen und hatte auch Geschenke in seinem Sack! Was ist eine Feier ohne ein gemeinsames Festmahl? Das...

Mehr