Artikel getaggt mit "Iraner in Deutschland"

28. Yalda Fest des Kulturvereins Barbat am 21.12.2018

28. Yalda Fest des Kulturvereins Barbat am 21.12.2018

Am 21.12.2018 veranstaltet der deutsch-persische Kulturverein Barbat eine Feier zum altpersischen Yalda Fest. Es ist insgesamt die 28. Yalda-Nacht, die der Kulturverein ausrichtet und dieses Mal dürfen sich alle Teilnehmer auf folgendes Programm freuen: Saghinameh Begrüßung Ensemble Barbat Pause Gedichte und Orakelbefragung von Hafiz Die Pop-Gruppe Freie Bühne (Musik, Singen, Spielen, …) Tanz Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr und eine Anmeldung ist hierfür erforderlich. Der Eintritt kostet 12€. Ort der Feier: Nachbarschaftshaus Beim  Ohlenhof 10 28239  Bremen Email: barbat.hb@gmail.com...

Mehr

Mahmood Falaki – Ich bin Ausländer und das ist auch gut so

Mahmood Falaki – Ich bin Ausländer und das ist auch gut so

In seinen Kurzgeschichten „Ich bin Ausländer und das ist auch gut so“ thematisiert der Autor Mahmood Falaki auf ironische Art und Weise die Begegnungen von Menschen mit verschiedenen Kulturen. Auch Missverständnisse, unterschiedliche Ansichten und Klischees sind Teil der Handlung. In den Geschichten werden Momentaufnahmen wiedergegeben und Banalitäten sowie Absurditäten des Alltags als Fremder aufgegriffen. Der Autor Mahmood Falaki wurde 1951 in Iran geboren und lebt seit 1983 in Deutschland. Bekannt ist er vor allem auch für seinen Roman „Tödliche Fremde“, den wir hier vorgestellt haben....

Mehr

Kinofilm: „Die defekte Katze“

Kinofilm: „Die defekte Katze“

Kinostart: 04.10.2018 Eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art: Am 04.10.2018 startet der Film „Die defekte Katze“ von Regisseurin Susan Gordanshekan in den deutschen Kinos. Er handelt von der modernen, iranischen Frau Mina und dem Arzt Kian, die durch eine arrangierte Hochzeit zusammenkommen, obwohl sie sich nicht lange kennen. Nach der Heirat hoffen die beiden Hauptdarsteller auf eine glückliche Zukunft in Deutschland. Die große Liebe und Romantik bleiben dabei anfangs aus; die Ehe will trotz großer Bemühungen der beiden frisch Verheirateten einfach nicht funktionieren. Ihre Beziehung...

Mehr

Fariba Vafi – Der Traum von Tibet

Fariba Vafi – Der Traum von Tibet

Die Suche nach Freiheit und der Wunsch nach Selbstbestimmung – diese Aspekte sind zentrale Themen des Romans „Der Traum von Tibet“ von Fariba Vafi. Die Geschichte handelt von der jungen Frau Scholeh, die aufgrund von Liebeskummer zu ihrer Halbschwester Schiwa und deren Mann Djawid flüchtet. Während ihrer Zeit bei den beiden, stellt sie unter anderem die Ehe von Schiwa und Djawid in Frage – denn in ihren Augen sind die beiden nicht glücklich miteinander. Immer wieder hinterfragt die Protagonistin auch das Glück, die Zufriedenheit und Beziehungen der anderen und setzt sich auch mit der...

Mehr

Buchlesung mit Fariba Vafi am 17.09.2018 in Oldenburg

Buchlesung mit Fariba Vafi am 17.09.2018 in Oldenburg

Die Autorin Fariba Vafi wird im Zuge der Veranstaltungsreihe „REISEN IN DIE LITERATUR – Iranischen Abende“ aus ihrem Roman „Tarlan“ am 17.09.2018 in Oldenburg lesen. Die Veranstaltung findet im Kulturzentrum PFL statt und beginnt um 18 Uhr. Nach der Buchlesung wird die Autorin zudem ein Interview geben. Der Roman „Tarlan“ handelt von der Geschichte des jungen Mädchens Tarlans, das sich mit dem Ende der Schah-Regierung im Iran für ihren Grundsatz Gerechtigkeit einsetzt, und die in der Schule großes Engagement für linke Gruppierungen zeigt. Nach der Schule will sie nichts...

Mehr