Artikel getaggt mit "Iran"

Inge Buck – Unter dem Schnee

Inge Buck – Unter dem Schnee

In dem Gedichtband „Unter dem Schnee“ von Inge Buck steht vor allem zwei Dinge im Fokus: Die Zeit und die Sprache. Das zweisprachige lyrische Werk handelt von Jahreszeiten und Lebenszeit sowie die Sprache der Natur und Bücher. Es verknüpft Kulturen miteinander, schafft eine Verbindung zwischen Okzident und Orient und kreiert einen Dialog zwischen Sprachräumen und Lebensgeschichten. Als Ergänzung zu den Gedichten von Inge Buck enthält das Buch auch Collagen von Monica Schefold, die einen Dialog zwischen Bild und Text entstehen lassen. Bei Interesse können Sie den deutsch-persischen Gedichtband „Unter dem Schnee“ von Inge Buck hier auf Amazon...

Mehr

Buchvorstellung: „Kochbuch der Toten“

Buchvorstellung: „Kochbuch der Toten“

In ihrem Roman „Kochbuch der Toten“ thematisiert die Autorin Ulrike Gies Erinnerungen an Rezepte, Geschmäcker, Gerüche sowie auch Erinnerungen an bereits Verstorbene. Sie erzählt von ihren Erfahrungen und Träumen aus der Vergangenheit und der Gegenwart, spricht über die Krankheit und den Tod ihrer Mutter, die Beerdigung ihrer Tante sowie auch Geschichten aus ihrer Kindheit. Reflektionen über den Tod und das Leben, genauso wie die Verbindung zum Essen sind Bestandteile des gesamten Buches. Wenn Sie neugierig geworden sind, dann können Sie den Roman „Kochbuch der Toten“ von Ulrike Gies hier auf Amazon...

Mehr

Sendestart „Wilder Iran“

Sendestart „Wilder Iran“

Ab dem 10.11.2018 startet im BR Fernsehen der Film „Wilder Iran“. In der 2-teiligen Dokumentation werden beeindruckende Naturschätze wie Landschaften, Wüsten, große Seen und Berge des Iran sowie besondere und seltene Tierarten gezeigt. Ob Onager, asiatische Geparden oder Leoparden, Antilopen und Bären. In den beiden Episoden stehen der heiße Süden und grüne Norden des Landes im Fokus. Für die Dokumentation reist der Naturfotograf und Naturschützer Benny Rebel mehrere Wochen lang durch den Iran. In abseitigen Nationalparks und Wildschutzgebieten macht er faszinierende Entdeckungen und hält diese in bemerkenswerten Aufnahmen fest. Der erste Teil des Dokumentationsfilmes „In den heißen Süden“ läuft am 10.11.2018 um 16:15 Uhr im BR Fernsehen. Der zweite Teil „In den grünen Norden“ ist am 17.11.2018 ebenfalls im BR Fernsehen um 16:15 Uhr zu sehen. Bei Interesse können Sie sich den Film „Wilder Iran“ auch online bei AMAZON...

Mehr

Europäische Filmwoche in Iran

Europäische Filmwoche in Iran

Vom 12.10.-19.10.2018 findet die europäische Filmwoche in Iran statt, präsentiert vom Cinema Institute of Art and Experience und den European Union National Institutes for Culture (EUNIC).  Dabei werden 15 Filme aus 15 europäischen Ländern in den Kinos sechs iranischer Städte gezeigt. Das Programm beinhaltet Filme aus Österreich, Deutschland, Schweden, der Schweiz, Bulgarien, Dänemark, Finnland, Slowenien, Spanien, Griechenland, Ungarn, Italien, Polen, der Niederlande und Großbritannien. Gezeigt werden u.a. „Der junge Karl Marx“ (Deutschland), „The Miner“ (Slowenien) und „Astrid“(Schweden). Eröffnet wird die europäische Filmwoche im Iranian Artists Forum in Tehran. Hier erhalten Sie Informationen zum Filmprogramm und den einzelnen Spielzeiten. Weitere Informationen zur europäischen Filmwoche in Iran finden Sie...

Mehr

Fariba Vafi – Der Traum von Tibet

Fariba Vafi – Der Traum von Tibet

Die Suche nach Freiheit und der Wunsch nach Selbstbestimmung – diese Aspekte sind zentrale Themen des Romans „Der Traum von Tibet“ von Fariba Vafi. Die Geschichte handelt von der jungen Frau Scholeh, die aufgrund von Liebeskummer zu ihrer Halbschwester Schiwa und deren Mann Djawid flüchtet. Während ihrer Zeit bei den beiden, stellt sie unter anderem die Ehe von Schiwa und Djawid in Frage – denn in ihren Augen sind die beiden nicht glücklich miteinander. Immer wieder hinterfragt die Protagonistin auch das Glück, die Zufriedenheit und Beziehungen der anderen und setzt sich auch mit der Bedeutung von Intimität und Ehebruch auseinander. Die Autorin Fariba Vafi wird anlässlich der Veranstaltungsreihe „REISEN IN DIE LITERATUR“ – Iranische Abende am 18.09.2018 um 19 Uhr ihren Roman „Der Traum von Tibet“ in der VILLA SPONTE in Bremen präsentieren. Die Buchlesung wird von Dr. Silke Behl moderiert. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Wenn Sie neugierig geworden sind, dann können Sie den Roman „Der Traum von Tibet“ hier auf Amazon bestellen. Hier kommen Sie zu Fariba Vafis zweitem großen Werk, „Tarlan“, das wir in diesem Beitrag vorgestellt haben. Eine Übersicht über das Gesamtprogramm der Veranstaltungsreihe „REISEN IN DIE LITERATUR“ – Iranische Abende des Sujet Verlags finden Sie...

Mehr