Artikel getaggt mit "Fotos"

Faszinierende Bilderwelten

Faszinierende Bilderwelten

Reza Domiri Ganji ist ein Fotokünstler, der sich vor allem mit dem Iran beschäftigt – mit den Moscheen im Iran, um genau zu sein. Der 23-Jährige fotografiert die Gotteshäuser, das jedoch ganz anders, als man es gemeinhin kennt. Mit speziellen Weitwinkel- und Fisheye-Objektiven versucht er, möglichst viel jeder Moschee in einem Bild zu erfassen. Mit Hilfe seiner nachträglichen Bildbearbeitung am Computer entstehen schließlich überaus faszinierende Aufnahmen von Architektur und Raum. Ganji fotografiert erst seit fünf Jahren und hat sich in dieser kurzen Zeit durch den Austausch mit anderen Fotografen und zahlreiche Online-Tutorials eine ganz eigene Blickweise erarbeitet. Seine Bilder sind manchmal fast schon irreal schön und zeigen die Moscheen aus einem ganz anderen Blickwinkel. Der junge Mann stellt seine Bilder auf seiner Website zum Download zur Verfügung und bietet dort auch hoch auflösende Versionen zum Verkauf an. So kann man sich seine faszinierenden Aufnahmen ins eigene Haus holen. Kürzlich berichtete auch Spiegel Online über Reza Domiri Ganji.   Die faszinierenden Bilderwelten von Reza Domiri Ganji Reza Domiri Ganji stellt diese Bilder frei zur Verfügung. Alle Rechte liegen bei Reza Domiri...

Mehr

Wanderung der Bakhtiari

Zwei Mal im Jahr machen sich die Bakhtiari-Nomaden im Südwesten des Iran auf den Weg zu neuen Weidegründen für ihr Vieh. Der Religionswissenschaftler Benjamin Raßbach begleitete 2012 eine Bakhtiari-Familie auf dem Weg ins Winterlager und nahm mit Maciej Staszkiewicz und Miriam Stanke zwei Fotografen mit auf die anstrengende Tour. Auf dem Weg begegnete den Dreien überaus große Gastfreundlichkeit. Es war eine spannende Reise über die Berge und stets zu Fuß, die viele neue Erkenntnisse brachte – und die nicht zuletzt das Bild vom Iran veränderte. Entstanden ist daraus eine eindrucksvolle Bilderstrecke, die möglich wurde, weil die Macher im Vorwege 2000 Euro über Crowdfunding einnehmen konnten. Die eindrucksvollen Bilder und ein Interview finden Sie hier. Hier finden Sie einen Film zum Thema....

Mehr

Ein Farbentraum: die Moschee von Shiraz

Ein Farbentraum: die Moschee von Shiraz

Die 1888 in Shiraz vollendete Nasir al-Mulk-Moschee zeigt bis heute ein einzigartiges Farbenspiel. Vor allem, wenn die Morgensonne durch die Fenster fällt, ergeben sich in den ohnehin farbenfroh und musterreich gestalteten Moschee märchenhafte Ansichten. Diese Fotostrecke hat den Zauber eingefangen: Fotostrecke „Colorful Mosque of...

Mehr

Spezial: EIN BLICK IRAN

Spezial: EIN BLICK IRAN

EIN BLICK IRAN – EIN LAND, DA LEBEN MENSCHEN Der bayerische Film- und Fotokünstler Benedikt Fuhrmann reiste ein Jahr lang in seinem Auto durch ein Land, das ihn interessierte, ängstigte und bisweilen schockierte, letztlich jedoch zutiefst fasziniert und verzaubert hat. Sein Ansporn für das internationale, unabhängige Ausstellungsprojekt ist der tiefe Wunsch Wege zu eröffnen, um die Verständigung zwischen den Menschen im Iran und der westlichen Welt zu fördern. In Zeiten, in denen Iran der breiten Öffentlichkeit in erster Linie als illegitime Atommacht nahe gebracht wird, drohen die Nachrichten uns den Blick zu versperren auf ein Land, das bei genauem Hinsehen alles andere als Furcht einflößend ist. Benedikt Fuhrmann blickt mit dem Herzen auf die Menschen und ihre Kultur und ermöglicht dem Besucher der Ausstellung einen Einblick in diesen Kosmos. Benedikt Fuhrmann nutzt die emotionale Kraft optischer und akustischer Reize. Statt lange Erklärungen zu liefern, setzt er den Betrachter direkt der freien Sprache von Musik, Geräuschen und Bildern aus, deren Wirkung er sich nicht entziehen kann. Der Künstler präsentiert persönliche Reiseerfahrungen und Informationen multimedial in noch nie da gewesener Form. Iran sehen, hören und fühlen und somit verstehen, das ist das Ziel der ambitionierten Ausstellung.  Herzstück der Ausstellung sind 24 hochwertige Großformatbilder in Farbe und Schwarzweiß. Benedikt Fuhrmann integriert einerseits Töne der Originalschauplätze, andererseits vielfältige Klangwelten in enger Zusammenarbeit mit dem bekannten iranischen Musiklabel „Hermes“ in sein Werk. Außergewöhnliche Filminstallationen und Diapräsentationen erweitern das visuelle Spektrum. In vielfältiger und moderner Sprache werden Impressionen von abgelegenen Landschaften und einmaligen Abenteuern, von Menschen, ihrem Leben in Dörfern und Städten, sowie der pulsierenden Metropole Teheran transportiert. Durch die Kombination von Bild und Klang verwebt der Künstler seine Eindrücke zu einem Ganzen, das mehr ist als seine Teile. Benedikt Fuhrmann reicht dem Zuschauer die Hand, entführt ihn auf subtile und zugleich packende Weise in...

Mehr

Simin nimmt die herrschenden Klischees unter die Lupe

Simin nimmt die herrschenden Klischees unter die Lupe

Simin ist eine junge Iranerin und lebt seit etlichen Jahren in Bremen, wo Sie sich wohl fühlt im Kreise ihrer Freundinnen und Freunde, die aus Deutschland und anderen Ländern stammen und hier bei uns gelandet sind. Simin ist vielseitig interessiert und engagiert in deutsch-iranischen Gruppen, wo Sie sich mit ihren künstlerischen und organisatorischen Fähigkeiten einbringt. Ihre Ausbildung, ihre Talente und ihre zuvorkommende Art und ihr freundliches Wesen machen Sie zu einer geachteten und beliebten Persönlichkeit. Simin möchte die hier lebenden Menschen über ihr Heimatland Iran etwas umfassender informieren. Ihr Beitrag dazu ist das Zusammenstellen von Fotos, die bei ihren Vorträgen dabei helfen, die hier bei uns herrschenden „Klischees unter die Lupe zu nehmen“. Die Fotos zeigen neben den Naturräumen in den wechselnden Jahreszeiten die in Iran lebenden Menschen, wie sie aussehen, wie sie sich kleiden, und sie geben Einblick in ihr tägliches Leben. Lassen Sie sich überraschen von den Schönheiten, der Vielfalt, den Gegensätzen! Haben Sie sich das dort so vorgestellt? Gute Unterhaltung! Wir freuen uns auf einen Kommentar, wenn Sie das mögen. ...

Mehr