Artikel getaggt mit "Archäologie"

Atlas of ancient Persian inscriptions

The Faculty of Linguistics at the Institute for Humanities and Cultural Studies started a national project where they want to create an „atlas of ancient Persian inscriptions“in a bilingual website. The director of the project is Katayoun Fekripour. The inscriptions will mainly be from ancient Persian, Parthian Pahlavi, Ashkani Pahlavi and Middle Persian ethnolect. The atlas contains movable tablets, seals, coins, brick inscriptions and also earthern inscriptions. In each inscription you can find information about the archaeological data, transliteration, transcription and translation. The atlas website can be visited here: www.iranepigraphy.ir Den vollständigen Artikel „Atlas of ancient Persian inscriptions“ aus der Financial Tribune vom 20.April 2016 können Sie hier...

Mehr

Archäologie im Iran

Archäologie im Iran

Deutsches Archäologisches Institut Das renommierte Deutsche Archäologische Institut (DAI) fokussiert sich auf die weltweite archäologisch-altertumswissenschaftliche Forschung. Dabei betreut es rund 350 Projekte, die auf fünf Kontinente verteilt sind. Geforscht wird unter anderem am Heiligtum in Olympia, an den Pyramiden von Dahschur in Ägypten oder auch an den Oasen der Arabischen Halbinsel. Das DAI hat seine Zentrale in Berlin, daneben aber noch drei Kommissionen, sieben Abteilungen, vier Außenstellen und viele Forschungsstellen im In-und Ausland. Wofür ist das DAI zuständig? In erster Linie arbeitet das Deutsche Archäologische Institut zusammen mit seinen Partnern an wissenschaftlichen Forschungen, um Fragen der Menschheitsgeschichte und antiken Kulturen im Zuge der heutigen Gesellschaft nachvollziehen zu können. Dazu werden z.B. gesellschaftliche und kulturelle Veränderungen untersucht, aber auch die Beziehung zwischen Mensch und Umwelt, die ebenfalls eine Wandlung erfährt, sowie technische und soziale Entwicklungen. Mehr Informationen finden Sie auf der Website des DAI. Projekte im Iran Das DAI ist auch an archäologischen Forschungen im Iran beteiligt. Darunter fällt u.a. das Forschungsprojekt „Bergbau und Metallurgie im Altertum auf dem Iranischen Hochplateau“, das im Zeitraum von 2000-2004 in Kooperation mit der Iranischen Behörde für Kulturelles Erbe in der Region von Arisman durchgeführt wurde. In Arisman wurde eine prähistorische Metallhandwerkersiedlung ausgegraben, anhand derer die frühe Metallurgie und ihre Auswirkungen auf Gesellschaft und Umwelt untersucht werden sollten. In dieser Siedlung wurde bereits von der Mitte des 4. Jahrtausends v. Chr. bis zum Beginn des 3. Jahrtausends v. Chr. Metall gewonnen und verarbeitet. Mit dem Ausgraben dieser Metallhandwerkersiedlung und Kupferverhüttungsöfen konnte der metallurgische Prozess wieder hergestellt und nachvollzogen...

Mehr

Der Schatz von Ziwiye

Der Schatz von Ziwiye

Ziwiye – ein unscheinbarer Ort einige Meilen östlich der Stadt Saqqez, der zweitgrößten Stadt in der iranischen Provinz Kordistan im Nordwesten des Landes. Hier findet 1947 ein Hirte einen Schatz aus Gold, Silber und Elfenbein. Man vermutet schnell, dass der Schatz zu Füßen einer Burg oder Zitadelle vergraben worden sein muss. Die Burg wurde später teilweise freigelegt. Vermutet wird, dass es sich um ein Bauwerk der Mannäer handelt, das schon um das Jahr 900 vor Christus entstanden sein könnte. Nun – fast siebzig Jahre nach der Entdeckung des Schatzes , der skythischer oder mannäischer Herkunft sein soll – sind die Ausgrabungen immer weiter voran geschritten. Die Zitadelle wurde inzwischen teilweise erschlossen, der Burghügel durch teils illegale Grabungen weitgehend von Fundstücken befreit. Diese werden seitdem nicht selten in ausländischen Museen ausgestellt. Der Schatz selbst ist in Teheran zu bewundern. Offizielle Begutachtung Seit dem Jahr 2000 wurde außerdem das gesamte Gelände in mehreren Durchgängen offiziell nach verbliebenen Artefakten durchkämmt. Gefunden wurden unter anderem allein 35.000 Stücke von Tonscherben und Steingut. Diese sollen nun von Experten begutachtet und archäologisch eingeordnet und bewertet werden. Die Funde von Ziwiye sind bis heute noch nicht umfassend wissenschaftlich erforscht worden. Es gibt unterschiedliche Ansichten über die Bedeutung und die Bewertung des Fundes. Bei Wikiepdia kann man mehr über den Schatz von Ziwiye erfahren (englisch). Hier eine Beschreibung über das Auffinden des Schatzes und der Zitadelle (englisch). Video mit Stücken aus Ziwiye In diesem Video sind unter anderem Stücke aus Ziwiye zu...

Mehr