IRAN-Reise

IRAN-Reise

IRAN-Reise vom 14.10. bis 25.10.2019

„Mehr Menschen sollen mehr wissen voneinander“. Deshalb mein InfoPortal www.iran-wissen.de

Die Unterstützung von Veranstaltungen und die Organisation von IRAN-Reisen gehören dazu.

Schon im Oktober diesen Jahres wird es nach den bisherigen fünf IRAN-Reisen der Evangelischen Kirchengemeinde Stuhr eine weitere IRAN-Reise geben, wieder eine besondere, auf einer ungewöhnlichen Route und zu außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten. Die Kurzform:

 

Teheran, mit der METRO nach Behesht-e Zahra und zum Khomeini Mausoleum, dann nach Shahr-e Rey, eine der früheren Hauptstädte Irans, Teepause in der Evangelíschen Kirche deutscher Sprache, Abendessen in  den Bergen von Darband.

Am nächsten Tag beginnt die Rundreise mit der Fahrt nach Zanjan im Nordwesten. Katale Khor, eines der größten Höhlensysteme, wird auf dem Weg nach Sanandaj besichtigt. Am nächsten Tag die Fahrt nach Khorramabad. Von dort aus zu den Nomaden in der Gegend von Alashtar im Zagros-Gebirge.

 

Nach den Besichtigungen in und um Khorramabad der Besuch der Shapourkhast Pferdefarm auf dem Weg nach Andimeshk, wo wir im sehr frühen Morgen den Zug besteigen, der uns auf einer historischen Eisenbahnstrecke im Zagros-Gebirge bis zu dem Bisheh-Wasserfall bringen wird.

Von Bisheh mit dem Bus nach Doroud, von wo aus wir am nächsten Morgen aufbrechen werden nach Isfahan, der prunkvollen Stadt mit dem großen Imam-Platz, der Imam Moschee, der Sheikh Lotfollah Moschee, dem Ali Qapu Palast, dem 40-Säulen Palast, dem wunderbaren Bazar… Dort wird die Gruppe 2 Tage bleiben und die Stadt mit ihren beeindruckenden Bauwerken und freundlichen Einwohnern, einheimischen Touristen und solchen aus aller Welt zu erleben.

Auf dem Rückweg von Isfahan zum Flughafen in Teheran ist ein kurzer Aufenthalt in der bekannten Stadt Kashan eingeplant.

Sie haben auch schon mehrmals an eine Iran-Reise gedacht?

Dann einfach mal Kontakt aufnehmen. Ich informiere Sie gern über die Reisemöglichkeiten.

Ihr Horst Lilienthal