Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

Aufgrund der aktuellen Situation in Iran gibt es einige besondere Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu beachten:

  • Aktuell ist mit Einschränkungen im Flugverkehr zu rechnen. Reisen in den Iran sollten abgewogen und nach Möglichkeit verschoben werden.
  • Reisende sollten Abstand von Protesten und Kundgebungen halten und größere Menschenansammlungen umgehen.
  • Die eigene politische Meinung sollte nicht vor Unbekannten und neuen Bekanntschaften geäußert werden.
  • Um nicht einer Spionagetätigkeit verdächtigt zu werden, sollten Film- oder Tonaufnahmen von Demonstrationen sowie Polizisten, Sicherheitskräften und öffentlichen Gebäuden unterlassen werden.
  • Informationen zur aktuellen Entwicklung der Situationen erhalten Touristen in ihrer Unterkunft sowie durch die lokalen Medien

Weitere Informationen und Sicherheitshinweise finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

Hinweis der Deutschen Botschaft zum Corona-Virus:

  • Das Corona-Virus hat Städte auf der ganzen Welt erreicht. Zu den aktuellen Risikogebieten, in denen ab dem 01.03.2020 bis auf Weiteres kein Einlass gewährt werden kann, gehört auch die Provinz Ghom in Iran. Deutsche Staatsangehörige, die sich in dieser Region befinden, können sich an die Corona-Hotline der Deutschen Botschaft +98-912-933 1589 wenden oder diese über die Email-Adresse konsulat@tehe.diplo.de kontaktieren.

Weitere aktuelle Reiseinformationen in Hinblick auf das Corona-Virus erhalten Sie hier.