Neu in den deutschen Kinos: JOY IN IRAN

In dem Film „JOY IN IRAN“ von Walter Steffen steht die Auftrittsreise der Künstler Susie Wimmer, Andreas Schock und Moni Single von „Clowns ohne Grenzen“ zu iranischen Hilfseinrichtungen in Teheran, Kerman und Mashhad im Fokus. Dabei führen ihre Wege in psychiatrische Kliniken, Krankenhäuser, Flüchtlingscamps, Krankenhäuser sowie auch in Heime für Waisen- und Straßenkinder. Die Künstler sprechen mit den Menschen, bekommen einen Einblick in ihr Leben und teilen ihre Mitmenschlichkeit, Lebensfreude und Humor. Der Dokumentarfilm befasst sich unter anderem mit den Fragen, wie Freude hilfreich für traumatisierende Kinder und Erwachsene sein kann, welche Bedeutung Humor im Leben hat und wie die Künstler die Grenzen der verschiedenen Kulturen während ihrer Shows überwinden können. Neben Susie Wimmer, Andreas Schock und Moni Single spielt auch der iranische Tourguide Reza Abedini in dem Film mit, der am Ende selbst gemeinsam mit den anderen Clowns auf der Bühne steht.

©2018 Konzept + Dialog

„JOY IN IRAN“, ein unabhängiger Film der Konzept+Dialog.Medienproduktion, startet am 17.01.2019 in den deutschen Kinos.

Hier finden Sie weitere Informationen sowie einen Trailer zu dem Film.