Jewels of Persia: Luxus auf Gleisen

YAZD_Stadt04a-DowlatabadGartenBuntesFensterSeit 2014 haben Reiseliebhaber die Möglichkeit, mit den „Golden Eagle Luxury Trains“ eine außergewöhnliche Tour zu machen – von Budapest nach Teheran. In zwei Wochen Reisezeit werden verschiedene Länder und Städte mit dem Zug erreicht.

Los geht es in der ungarischen Hauptstadt Budapest. Man lernt dort bei einem gemeinsamen Abendessen die anderen Reisenden kennen. Von dort aus geht es weiter zur Erkundung der Stadt Kecskemét, die sich im Zentrum von Ungarn befindet. Als nächstes fährt der Zug nach Rumänien, in die Städte Sighişoara und Braşov. In dem Geburtsort von Dracula ist eine Stadttour vorgesehen und in Braşov wird das Schloss von Dracula besucht. Hinterher fährt der Zug durch eine wunderschöne Landschaft, auf nach Bulgarien. Dort kommt man in Weliko Tarnavo an, die frühere bulgarische Hauptstadt, in der ebenfalls verschiedene Sehenswürdigkeiten besichtigt werden. Der nächste Halt ist in Kazanlak, die Stadt, die für ihre Rosen und Rosenölprodukte bekannt ist.

Türkei mit Istanbul

Von Bulgarien geht es dann weiter in die Türkei. In Istanbul ist eine Übernachtung in dem 5-Sterne Hotel „Pera Palace Hotel Jumeirah“ vorgesehen. Außerdem wird unter anderem der „Große Basar“ besichtigt, einer der längsten Märkte weltweit, der mit über 4000 Geschäften auf 58 Straßen verteilt ist.

Anschließend verläuft die Fahrt durch den asiatischen Teil der Türkei, nach Cappadocia. Die Stadt ist für ihre Felsenlandschaft bekannt und besitzt viele unterirdische Siedlungen und beeindruckende Kunstwerke. In der Türkei werden ebenfalls noch Orte wie die Insel Akdamar und Van besichtigt, bis es schließlich weiter in den Iran geht.

6 Tage Iran

Die Reise im Iran erstreckt sich insgesamt über 6 Tage. Der erste Halt ist dabei Zandschan, wo das zum Unesco-Weltkulturerbe gehörende Sultanien besucht wird. Ebenfalls können die Reisenden das Salzbergwerk und die Salzmumie entdecken. Sie gelangen anschließend nach Yazd, eine der ältesten Städte der Welt. Dort werden der zoroastrische Feuertempel, der Amir Chakmagh-Platz und die Freitagsmoschee besucht. Tag 12 findet in Isfahan statt: Von 1598 bis 1722 war sie die Hauptstadt von Persien. Sie ist rund 2500 Jahre alt und gehört damit zu den ältesten Städten Irans. Die Stadt ist bekannt für ihre Fabrikationsstätten der Nahrungsmittel-, Stahl-, Öl- und Textilindustrie sowie Kunstgewerbe. Besucht werden u.a. der Tschehel Sotun Palast, die Vank-Kathedrale und der Meidān-e Emām, welcher ein riesengroßer Platz und Weltkulturerbe im Zentrum von Isfahan ist.

Auch Persepolis ist dabei

Weiter geht es dann nach Schiras und Persepolis. In Schiras gibt es viele kulturelle Entdeckungen zu machen, darunter u.a. Literatur, Wein und beeindruckende Gärten. Persepolis gehört zu den bedeutsamen archäologischen Städten Irans. Zudem gibt es dort viele Ruinen zu sehen. Der 14. und letzte Tag der Reise führt nach Teheran. Dort steht ein Besuch des Kronjuwelen Museums auf dem Plan. Außerdem gibt es einen Einblick in den Golestanpalast, ein Regierungspalast, der bis zur Entstehung der islamischen Republik der offizielle Sitz des Monarchen war. Die Reisenden übernachten anschließend in dem 5-Sterne Hotel „Laleh International“.

Am nächsten Tag fliegen die Reisenden von Teheran aus zurück.

Haben Sie Interesse an dieser einzigartigen Tour? Die Reisetermine für 2015 sind:

31.3. – 14.4.2015
4.9.-18.9.2015
6.10.-20.10.2015

Die Preise für diese luxuriöse und einzigartige Reise liegen zwischen 10.000 und 16.000 Euro.

Weitere Informationen für die Tour „Jewels of Persia“ können Sie hier bekommen. Hier können Sie auch Buchungen vornehmen.