DuMont Kunst – Reiseführer Iran

Foto: MAIRDUMONT

Foto: MAIRDUMONT

Der DuMont Kunst – Reiseführer Iran von Mahmoud Rashad beinhaltet zum einen ein großes Kapitel der persischen Geschichte. So gibt er einen Überblick über u.a. die persische Vorgeschichte, die Hochkultur des Reiches Elam, das Weltreich der Achämeniden, die Sassaniden, die Zeit der türkisch-mongolischen Vorherrschaft, die islamische Zeit sowie die Gegenwart.

Zum anderen enthält das Buch Kapitel zur Geografie und Bevölkerung, in denen Informationen zum Staatsgebiet, Klima- und Vegetation, den Volks- und Sprachgruppen Irans aber auch zu architektonischen Besonderheiten gegeben werden. Neben diesen Schwerpunkten berichtet der Autor auch über die Provinzen des Landes wie die des Elburs-Gebirges, die Zagrosprovinzen, die Wüstenrandgebiete, entlang der Seidenstraße oder auch am Persischen Golf. Besonders detailliert werden die Städte Susa, Persepolis, Shiraz, Teheran und Isfahan geschildert.

Des Weiteren enthält der Reiseführer viele Bilder, Pläne und Karten sowie verschiedene Reiserouten und eine Reihe an Reiseinformationen. Der Leser erhält Auskünfte zur Ein- und Ausreise, Kalender und Festtage, Literaturtipps, Unterkünfte, Verhalten, Verkehrsverbindungen oder auch Essen und Trinken. Gerade auf Letzteres legt der Autor viel Wert. So empfiehlt er seinen Lesern am Ende eines Reiseroutenkapitels seine Lieblingsrestaurants, die kulinarisch überzeugend sind.

Den DuMont Kunst – Reiseführer Iran von Mahmoud Rashad können Sie hier erwerben.

Weitere Informationen zum Kunst- Reiseführer und Verlag erhalten Sie hier.