Reisen

Reisen im Iran

Reisen im Iran

Wie ein Reiseerlebnis den Blickwinkel ändert Artikel: „Rosen, Poesie und blaue Kacheln“ (Joachim Chwaszcza) In dem Artikel „Rosen, Poesie und blaue Kacheln“ berichtet der Verfasser Joachim Chwaszcza über seine Rundreise im Iran und wie diese Erfahrung sein vorgefertigtes Bild über den Iran komplett veränderte. So erlebte er vor allem eine enorme Gastfreundschaft der Iraner, hatte viele Begegnungen mit verschiedenen Menschen, die ihm allesamt freundlich und offen gegenüber traten. Besondere Eindrücke vermittelte die Stadt Isfahan, die auch als zweites Tor zur Welt gesehen wird. Auch die Wüstenstadt Kerman und die Lehmstadt Yazd seien sehr faszinierend gewesen. Während ihres Aufenthaltes im Iran kamen der Reisegruppe neben Lehmstädten auch romantische Karawansereien sowie der Duft von Rosenwasser entgegen. Es gab so vieles in diesem Land zu bestaunen: So übten allein die Moscheen eine große Faszination aus. Ein besonderer Moment sei dann an der 33-Bogen-Brücke gewesen, unter dessen Bögen sich unterhaltende und musizierende Menschen befinden, die mit ihrer Musik das Gefühl von Liebe zum Ausdruck bringen möchten. Schließlich stand auch die Metropolregion Teheran auf dem Reiseplan. Neben unglaublichen Staus sei aus dieser Stadt aber vor allem einmal mehr die Herzlichkeit und Freundlichkeit der Menschen mitzunehmen. Den Artikel „Rosen, Poesie und blaue Kacheln“ von Joachim Chwaszcza aus dem ärztlichen Journal „der niedergelassene Arzt“ können Sie hier...

Mehr

2000 tourist spots in Tehran

In the article “Tehran and its 2000 tourist spots” the capital of Iran is described with over 2000 tourist spots. When someone wants to visit all of them then he has to take 35 days for it.  The history of Tehran is also described. In 1796 Agha Mohammad Khan of the Qajar dynasty chose the city as the capital. So it’s the capital for 230 years. Today Tehran has a population over 14 Million people and tourists from all over the world come there. The mayor of Tehran, Mohamamd Bagher Ghalibaf says that the city has three regions which have the most number of historical attractions. At first there is “region 1” which is a historical and religious religion while “region 12” is described as “the heart of old Tehran” and last but not least the “region 20” contains many historical and entertainment sites. In this region most of tourists go in. Actually there are 2511 tourist spots in Tehran and the most popular are Azadi Tower, Milad Tower, Jurassic Park and the Birds Garden. Furthermore Ghalibaf tells that the tourism in Tehran brings over 10000 different jobs. A new spot in Tehran is also told. Mayor’s Deputy, Naser Amani tells about the Chitgar Lake which is located in the north of Chitgar Park and which can reduce the air pollution in Tehran. There are also recreational spaces and places for sports and culture. The article “Tehran and its 2000 tourist spots” was published in the Mehr News Agency...

Mehr

Reise durch IRAN

Reise durch IRAN

Ein Bildband mit über 190 Bildern auf 140 Seiten Die Reihe „Reise durch …“ ist eine Bildband-Reihe, die professionelle Fotos von angesehenen Reisefotografen enthält. Auf fast 200 Bildern wird die Vielfalt des Iran gezeigt. Das Land ist das Kerngebiet des schiitischen Glaubens und blickt auf eine lange Geschichte zurück – mit vielen Traditionen, einer hochinteressanten Kultur und einem umfangreichen Erbe. Unglaubliche Landschaften, Kunstschätze und die Archäologie prägen das Land. Die Autoren Weiss und Westermann führen den Leser unter anderem durch die Provinz Fars, die schon seit über 2.500 Jahren für die Identität der Perser bedeutsam ist. Fotos von den Ruinenstätten Persepolis und Parsagadae sowie der Wüstenstadt Yazd finden sich ebenfalls. Religiöse, kulturelle und landschaftliche Sehenswürdigkeiten an diesen Orten werden eindrücklich dargestellt. Der Bildband bietet zudem gute Eindrücke über das Kraft- und Geistestraining Zurkaneh, die persische Knüpfkunst, die paradiesischen persischen Gärten, Miniaturmalerei und Kalligraphie....

Mehr

Reiseführer „Iran“

Reiseführer „Iran“

Der Reiseführer Iran von Claudia Stodte und Beate Schmermbeck wird als „modernes und praktisches Reisehandbuch“ beschrieben, in dem primär der moderne, islamische Staat Iran im Fokus steht. Der westliche Tourist soll mit den politischen und kulturellen Schwierigkeiten des Landes vertraut gemacht werden, um dessen Probleme verstehen zu können. Neben aktuellen Abhandlungen werden auch die historisch, bedeutsamen Städte Persiens vorgestellt und auf die schönsten Plätze und Errichtungen verwiesen. Neben der Geschichte und Politik legen die Autoren des Reiseführers großen Wert darauf, die Menschen im Iran darzustellen. Es wird über ihre Literatur, ihre Folklore, Kunst, Musik, Religion und Architektur berichtet und damit einen Einblick in das Leben der dort wohnenden Menschen gegeben. Für den Leser ist der Reiseführer ein umfangreiches Handbuch, das ihm ein breites Spektrum an Landeskunde übermittelt. Die Islamwissenschaftlerin Dr. Claudia Stodte und die Iranistin Beate Schmermbeck erforschen und reisen bereits seit mehr als 25 Jahren in den Iran und haben viele Erfahrungen sammeln und Eindrücke mitnehmen können. Ganz besonders sind sie fasziniert von der Herzlichkeit der Menschen, den Kunstschätzen, die sich seit Jahrtausenden angesammelt haben und der beeindruckenden, vielfältigen Landschaften, die das Land zu bieten hat. Der Reiseführer wird rezensiert als „kenntnis- und „umfangreiches“ Buch, das „voller Sympathie“ ist, den Leser bestens auf seine Reise vorbereitet und ihm einen ersten Eindruck von dem Leben im Iran bietet. „Iran“ von Claudia Stodte und Beate Schermbeck können Sie hier erwerben. Weitere Informationen zum Verlag Edition Temmen erhalten Sie...

Mehr

Reise Know-How: Iran

Reise Know-How: Iran

Der Reiseführer Iran von Hartmut Niemann und Ludwig Paul wird als ein „Handbuch für individuelles Entdecken und Reisen“ beschrieben und bietet ein breites Spektrum an Informationen. So werden die begehrten und meist besuchten Sehenswürdigkeiten des Landes ausführlich beschrieben, es gibt aber auch gründliche Informationen zur persischen Geschichte, Kultur und Alltagsleben. Damit soll dem Besucher zum einen ein besseres Verständnis vom Leben im Iran erhalten, zum anderen soll ihm der Umgang mit den Menschen und der Kultur im Vorfeld vertrauter gemacht werden, damit er sich angemessen im Land aufhalten kann. Ferner gibt es zahlreiche, praktische Tipps zur Anreise und Aufenthalt, sodass auch Individualreisende ihre Reise gut durchplanen und organisieren können. Im Buch werden zudem diverse Internet-Adressen zu verschiedenen Museen oder historischen Stätten vermerkt, sodass der Besucher auch schon vor seiner Reise von den wichtigsten und schönsten Orten und Sehenswürdigkeiten erfährt und seine Route dementsprechend planen kann. Des Weiteren bietet der Reiseführer sogar verschiedene Tourenvorschläge, nach denen die Reise ausgerichtet werden und damit ganz einfach geplant werden kann. Darunter sind z.B. auch Vorschläge für Wandertouren in verschiedenen Gebirgen, aber auch genaue Ortsangaben für Automobilisten. Natürlich gibt es auch viele Tipps für Unterkünfte, Restaurants und Verkehrsverbindungen. Auch alltägliche Aktivitäten und Besuche, wie Bazare, Feste und Teehäuser werden erwähnt, sodass der Besucher ganz nah am Leben und Alltag der Iraner teilnehmen und mehr als nur eine oberflächliche Reise erleben kann. Er soll mit einem perfekten „Know-How“ für seinen bevorstehenden Trip ausgestattet werden. Den Reiseführer „Iran“ von Hartmut Niemann und Ludwig Paul können Sie...

Mehr

Reise Know-How Verlag

Reise Know-How Verlag

Die Verlagsgruppe Reise Know-How wurde 1985 gegründet und ist besonders in dem Themenfeld der modernen Individualreisen unersetzlich geworden. Neben Reiseführern vertreibt der Verlag u.a. auch Stadtführer, Sachbücher, Wohnmobil-Tourguides, Reiseberichte oder auch Wanderführer zu fast allen Ländern der Welt. So gibt es ebenfalls einige Veröffentlichungen zum Thema Iran. Reiseführer liefert perfektes Know-How Darunter ist zum einen der Reiseführer Iran von Hartmut Niemann und Ludwig Paul, der Tipps zu Anreise und Aufenthalt bietet, aber auch Informationen zur Geschichte, Kultur, Religion und Alltag liefert. Außerdem erhält der Leser Vorschläge zu Unterkünften, Restaurants, Sehenswürdigkeiten und Wandertouren. Er soll mit einem perfekten „Know-How“ für seine bevorstehende Reise ausgestattet werden. Neben dem Reiseführer bietet der Verlag zwei Kauderwelsch Bücher an – Kurdisch und Persisch. Die Sprachführer bieten die Möglichkeit, innerhalb von kürzester Zeit kleine Unterhaltungen auf Kurdisch und Persisch führen zu können. Sie sind in einfachen Worten konzipiert. Zudem integrieren sie Sprachführer, Reiseführer und Wörterbuch in einem. Passend zu den Kauderwelsch-Büchern existieren Kauderwelsch Aussprache-Trainer für das Kurdische und Persische. Dabei wird der Satz zuerst auf Deutsch und anschließend in der Fremdsprache wiedergegeben. Es folgen eine Nachsprechpause und Wiederholung der Fremdsprache. Das Audio soll zu einer besseren Einprägung der fremdsprachlichen Sätze verhelfen. Thematisiert werden u.a. Begrüßungen, Verabschiedungen, Essen und Trinken, Redewendungen, Kaufen, Zahlen und Bitten und Danken. Den Reiseführer „Iran“ von Hartmut Niemann und Ludwig Paul können Sie hier erwerben. Weiterführende Informationen zum Reise Know-How Verlag finden Sie hier. Buchempfehlung: Sprachführer „Persisch (Farsi) – Wort für Wort / Mina Djamtorki Der Sprachführer „Persisch (Farsi) – Wort...

Mehr