Wüsten in Iran

Two books about the Iranian deserts

Two books about the Iranian deserts

The german publisher Lambert Academic Publishing (LAP) has published two books about the Iranian deserts written by Mohammad Kia Kianian. The first book “Iranian Deserts Tourism Attractions and People Customs” contains desert tourism attractions like wetlands and lakes, caves, castels and inns and people costumes by provincial orders. The provinces in this book are Isfahan, Bushehr, Tehran, Semna, Sistan, Kerman, Yazd etc. Furthermore you can read something about the Iranian architectures in desert and also some things which are important for a trip to desert like technical notes. Besides you can find people who traveled to Iranian deserts. The will be also a chapter with a discussion about challenges and suggestions for Iranian desert tourism improvement. You can buy the book “Iranian Deserts Tourism Attractions and People Customs“ (ISBN: 978-3-659-86797-2) here: https://www.morebooks.de/store/gb/book/iranian-deserts-tourism-attractions-and-people-customs/isbn/978-3-659-86797-2 Here you can buy this book on Amazon. The second book “Iranian Atlas of Desert Fauna and Flora” is about the fauna and flora of deserts areas of Iran. So here you can read something about the population, distribution, habitat, morphology, reproduction, vegetative form, plant height, land type climate and also the family and cultivation. Furthermore you will know something about the annual rainfall, freezing tolerance, seeding time and the propagation. This book contains lots of interesting informations. You can buy the book “Iranian Atlas of Desert Fauna and Flora“ (ISBN: 978-3-659-76488-2) here: https://www.morebooks.de/store/gb/book/iranian-atlas-of-desert-fauna-and-flora/isbn/978-3-659-76488-2 Here you can buy this book on Amazon....

Mehr

Wüsten des Iran

Wüsten des Iran

Zur wunderschönen Natur des Iran zählen allein ungefähr 50 Wüsten. Sie gehören zu den heißesten und trockensten Plätzen der Erde. Spärliche Vegetation, große Hitze und eine niedrige Luftfeuchtigkeit mit heißem Wind machen diese Regionen besonders unwirtlich. Doch wer die Natur liebt, sollte diese Orte unbedingt besuchen – und seine Reise dann sorgsam planen, denn die Fahrt durch diese Regionen ist nicht ohne Gefahren. Wir stellen einige der iranischen Wüsten vor. Maranjabwüste Die Maranjabwüste liegt nahe den Städten Kashan und Abyaneh in der Provinz Isfahan und ist nicht weit von Teheran entfernt. Besondere Sehenwürdigkeiten sind der Salzsee Abbasi Caravanserai und große Sanddünen. Für die Aufnahme von Wasser und Treibstoff steht eine Karawanserei zur Verfügung. Die große Salzwüste Dasht-e Kavir mit dem Kavir-Nationalpark Nur 60 Kilometer von Teheran entfernt liegt westlich der Semnanwüste der Kavir-Nationalpark. Der Park ist berühmt für seine riesige Salzwüste. Die Wüste Dasht-e-Kaviar ist ca 77.000 km² groß und sie ist ein Überrest aus einem versalzten Binnenmeeres. Man sieht nur an wenigen Stellen Sand und Dünen, die Wüste ist primär eine Stein- und Salzwüste. Nördlich verläuft die Straße Teheran – Gamsar, südlich liegt die Provinz Isfahan. Im Westen befindet sich der Salzsee Qom. Eine Satellitenaufnahme der Großen Salzwüste finden Sie hier. Eine weitere Aufnahme können Sie sich hier ansehen. Hier sind zwei Videos zur Salzwüste Dasht-e Kavir:     Rig-e Jenn Rig-e Jenn ist ein großes Dünengebiet zwischen der Großen Wüste im Westen und dem Kavir-Nationalpark im Osten. Die Wüste besteht aus Sanddünen, trockenen Flussbetten, kristallisierten Salzblumen und es gibt nur selten eine Vegetation....

Mehr