Reisen aktuell

Kirchenreise 2016

Kirchenreise 2016

Nachdem wir schon 2009, 2010, 2014 und 2015 Gruppenreisen in den Iran von den Ev.-lutherischen Kirchengemeinde Stuhr und Varrel organisiert haben, wird auch in diesem Jahr wieder eine Reise angeboten. Der östliche Teil des Iran wurde bislang noch nicht besucht, daher führt die Route in diesem Jahr in diesen Bereich. Die Reise wird vom 06.-16. Oktober 2016 stattfinden und es werden wieder die Fernflüge mit Iran Air genutzt, also Hamburg – Teheran – Hamburg. Als Reiseleiter für die gesamte Reise wird Shahab Rafiee zur Verfügung stehen. Dieses ist das Programm der für 11 Tage geplanten Reise: 1.Tag, Donnerstag: Bremen – Hamburg – Teheran Von Bremen geht es mit der Bahn nach Hamburg und von dort aus mit IRAN AIR nach Teheran. Anschließend erfolgt der Transfer zum Hotel. 2. Tag, Freitag: Teheran Nach dem Frühstück wird die Gruppe einen Ausflug zum Damavand unternehmen und zunächst nach Abe Ask fahren, das am Fuße des ca. 5600 m hohen Damavand liegt. Die Fahrt führt durch das Abe Ali  Skigebiet, dem Imamzadeh Hashem Pass, durch die kleineren Berge hindurch mit guter Sicht auf den nicht mehr aktiven Vulkan Damavand. Nach einer Teepause in einem der Restaurants in Abe Ask werden wir dann wieder zurück nach Teheran fahren. 3. Tag, Sonnabend: Teheran – Kerman Nach dem Frühstück werden wir den Basar von Teheran sowie den Golestan Palast sehen, die Mittagspause im Café Naderi verbringen und dann am frühen Abend nach Kerman fliegen und dort zu Abend essen sowie übernachten. 4. Tag, Sonntag: Kerman-Rayen-Mahan Für...

Mehr

Als Frau allein im Iran

Als Frau allein im Iran

Helena Henneken ist allein zwei Monate lang durch den Iran gereist. Die Kommunikationsberaterin bereitete sich akribisch auf die Reise vor, doch sie wurde trotzdem auch überrascht – von der Freundlichkeit der Menschen und den Freiheiten, die sie sich nehmen. Henneken hat ein Buch über ihre Reise veröffentlicht: „They would rock“ (Verlag Gudberg 2014, 304 Seiten, 24,90 Euro). In einem Interview bei Spiegel Online erzählte die Hamburgerin über ihre einzigartige Erfahrung. Hier kann man das Interview lesen. Auch in einem Interview mit der Tageszeitung „Die Welt“ hat Henneken über ihre Erfahrungen berichtet. Mehr Informationen über das Buch – unter anderem aktuelle Termine für Lesungen – gibt es hier. Hier können Sie das Buch erwerben: > they would rock: 59 Tage...

Mehr

Iran – Urlaubsparadies in der Straße von Hormus

Iran – Urlaubsparadies in der Straße von Hormus

Natur pur, ein Hauch von Monument Valley, wilde Tiere und Delfine. Die Insel Qeshm im Persischen Golf ist das Ziel von rund vier Millionen Besuchern im Jahr. Holzboote werden hier noch nach alter Tradition gebaut. Doch wichtiger ist für viele der meist iranischen Touristen das Einkaufen. Denn die Insel ist Freihandelszone. Der Beitrag „Iran – Urlaubsparadies in der Straße von Hormus“ wurde im WELTSPIEGEL am 10.02.2013 um 19:20 Uhr ausgestrahlt. Ein Beitrag von Martin Weiss. Weitere Informationen Mehr zur Provinz Hormozgan finden Sie hier, mehr über Qeshm haben wir hier für Sie vorbereitet. Auch im Rahmen unserer Reise von 24. April bis 4. Mai 2014 haben wir Qeshm erkundet.      ...

Mehr